b2b-Adressdatenbestände "unsterblich" machen!

[ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Eric_Charbo...

36, Männlich

Beiträge: 1

b2b-Adressdatenbestände "unsterblich" machen!

von Eric_Charbonneau am 07.08.2012 10:40

Hallo zusammen,


ich bin nicht sicher, ob ich mit diesem Thema hier ganz richtig bin, allerdings glaube ich, dass diese Community eigentlich dazu prädestiniert ist, sich für dieses Thema zu interessieren.

In aller Kürze:

Das Unternehmen, in dem ich beschäftigt bin, hat ein Softwaretool entwickelt, was dazu in der Lage ist, bestehende b2b-Adressdatenbestände quasi per Knopdruck auf deren Aktualität zu prüfen und entsprechend zu aktualisieren.

Das elegante an dieser Lösung ist, dass die Information zur aktuellen Adresse nicht etwa von irgendwelchen Referenzdatenbanken stammt (welche ja selber veraltet sein können), sondern vom Unternehmen selbst -> Impressum.

Ich bin davon überzeugt, dass es derzeit keine günstigere Methode gibt, seine Adressdaten aktuell zu halten.


Wie funktioniert das im Detail?

Schritt 1: Die einzelne Adresse mit unserer Software einmal qualifizieren.

Die Software kann zum einen per Knopfdruck aus einer vorhandenen Firmenadresse (oder einem Teil davon) die Homepage des jeweiligen Unternehmens ansteuern und findet dort die Stelle, die den Adressdatenbereich enthält – typischerweise das Impressum.

Anschließend ist die Software dazu in der Lage, diesen Adressbereich treffsicher zu interpretieren. Dazu markiert der Benutzer mit der Maus den Adressbereich und die Software erkennt eigenständig, was davon beispielsweise die Firmierung, Telefonnummer, Fax, Straße, PLZ, Ort usw. ist und ordnet diese Informationen automatisch entsprechenden Feldnamen zu

Dauer des Vorgangs: Ca. 5 Sekunden pro Adresse.

Diesen Schritt muss man einmal manuell bei jeder Adresse durchführen.


Schritt 2: Den Adressdatenbestand künftig in automatisierter Form auf dessen Aktualität überprüfen lassen

Nach der oben beschriebenen Aktualisierung einer Adresse erhält diese durch die Software eine Art „Stempel". Dadurch merkt sich die Software sozusagen, wo sie die aktuellen Adressdaten gefunden hat und kann anhand dieser Information künftig automatisch im Hintergrund den Datenbestand erneut überprüfen

Geschwindigkeit des Prüfverfahrens: zw. 1.000 und 3.800 Adressen pro Stunde

Sollte sich seit der letzten Überprüfung etwas an der Adresse verändert haben, erstellt unsere Software eine Zusammenfassung und zeigt dem Benutzer an, bei welchen Adressen, sich was verändert hat.

Die betroffenen Firmen kann man anschließend über die Vorgehensweise in Schritt 1 erneut aktualisieren.


Weitere Möglichkeit:

Vor diesen beiden Schritten ist unsere Lösung dazu in der Lage, vollautomatisch den gesamten Adressbestand vorzuqualifizieren.
Dabei prüft das System automatisch, ob es die angegebene Adresse auf der Homepage des Unternehmens finden kann oder nicht bzw. wo eine Nachbearbeitung erforderlich ist (weil sich z.B. die Straße geändert hat).

Das heißt, man kann durch die Vorab-Prüfung ohne Zeit investieren zu müssen einen großen Teil Ihrer Adressdatenbank von vorne herein ausklammern weil man weiß: "Okay, also die Adressen stimmen schon mal".
Den anderen Teil kann man wie oben beschrieben dann nachqualifizieren.

Hinweis:
Diese Software kann man bei uns entweder als Komplettlösung (vorinstallierte Software inkl. Mini-Rechner) erwerben, oder als Dienstleistung beauftragen.

Einen ersten Überblick erhalten Sie auch diesem Video:
http://www.youtube.com/watch?v=kGLG45Wou9g


Nun, wie gesagt - ich bin nicht sicher ob das Thema hier so richtig angesiedelt ist, aber ich finde die Idee ziemlich gut und bin derzeit sozusagen auf der Suche nach einer Community, die diese Idee zumindest "irgendwie cool" findet und sich dadurch das Thema rumspricht.

Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung

Viele Grüße,
Eric

Antworten

« zurück zum Forum